Neurowissenschaften/Hirnforschung

Hier findet Ihr eine zum Teil kommentierte Sammlung von empfehlenswerten Büchern zum Thema Künstliche Intelligenz und deren Randgebiete. Dabei handelt es sich um eine subjektive Auswahl, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Der Schwerpunkt liegt auf Titeln, die in das Thema einführen, bzw. die gesellschaftlichen Folgen behandeln und in deutsch erschienen sind. Aktuelle Forschungsliteratur habe ich nicht aufgenommen, da sich dieses Blog an interessierte Laien richtet und nicht an Experten.

Fred Alan Wolf, Körper, Geist und neue Physik. Eine Synthese der neuesten Erkenntnisse von Medizin und moderner Naturwissenschaft, Insel, 1993 (original 1989)

Peter Gold u. Andreas K. Engel (Hrsg.), Der Mensch in der Perspektive der Kognitionswissenschaften, Suhrkamp, 1998

Richard F. Thomson, Das Gehirn. Von der Nervenzelle zur Verhaltenssteuerung, Spetrum Verlag, 2012 (Original 2000)

Michael Pauen u. Gerhardt Roth (Hrsg.), Neurowissenschaften und Philosophie, W. Fink, 2001

Wolf Singer, Der Beobachter im Gehirn. Essays zur Hirnforschung, Suhrkamp 2002

Gerhard Roth, Fühlen, Denken, Handeln. Wie das Gehirn unser Verhalten steuert, Suhrkamp 2003

Susan Blackmore, Gespräche über Bewußtsein, Suhrkamp, 2012 (Original 2005)

Wolf Singer u. Matthieu Ricard, Hirnforschung und Meditation. Ein Dialog, Suhrkamp 2008

Eric Kandel, Auf der Suche nach dem Gedächtnis. Die Entstehung einer neuen Wissenschaft des Geistes, Pantheon, 2006

Gerhard Roth, Aus Sicht des Gehirns, Suhrkamp, 2009

David Eagleman, Inkognito. Die geheimen Eigenleben unseres Gehirns, Campus 2012 (Original 2011)

Christof Koch, Bewusstsein. Bekenntnisse eines Hirnforschers, Springer, 2013 (Original 2011)

Thomas Metzinger, Der Ego Tunnel. Eine neue Philosophie des Selbst: Von der Hirnforschung zur Bewusstseinsethik, Piper, 2014

Stanislas Dehaene, Denken. Wie das Gehirn Bewusstsein schafft, Knaus 2014